Filters
Marke
  1. Cavex
  2. Loser & Co.
  3. miradent
  4. Opalescence
  5. PrevDent
  6. SDI
  7. VOCO
  8. WHITEsmile
Hersteller
  1. Dental-Contact Vertriebs KG
  2. Hager & Werken GmbH & Co. KG
  3. Loser & Co. GmbH
  4. PrevDent International BV
  5. SDI Germany GmbH
  6. Ultradent Products Inc
  7. VOCO GmbH
  8. White Smile GmbH
Farbe
Preis
-
Lagerbestand

Artikel 1-16 von 31

Seite
pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

Professionelles Bleaching

Artikel 1-16 von 31

Seite
pro Seite
In aufsteigender Reihenfolge

In-Office-Bleaching / Power Bleaching in der Zahnarztpraxis

Aus dem Englischen übersetzt bedeutet das sogenannte „In-Office-Bleaching“ „Zahnaufhellung in der Praxis“. Somit findet der Bleaching Vorgang im professionellen Rahmen statt und wird ärztlich betreut und begleitet. Bei einem In-Office-Bleaching kann durch die ärztliche Behandlung eine höhere Wirkstoffkonzentration in den Präparaten verwendet werden und somit das Ergebnis der Zahnaufhellung deutlich besser beziehungsweise zufriedenstellender ausfallen.

Wirkstoffe beim professionellem Bleaching

Beim In-Office-Bleaching kommt ein Bleichgel Karbamidperoxid zum Einsatz, das sich aus Karbamid und Wasserstoffperoxid zusammensetzt. Die Konzentration von dem Wasserstoffperoxid liegt dabei üblicherweise bei etwa 35 %. Solch eine hohe Konzentration darf ausschließlich beim professionellem Bleaching verwendet werden.

Wirkprozess beim Bleaching

Während der Behandlung zerfällt das Wasserstoffperoxid in seine Bestandteile aus Sauerstoff und Wasser. Somit wird eine Oxidation in Gang gesetzt, die die Farbmoleküle im Zahnschmelz ausbleicht, wodurch sie nicht mehr sichtbar sind. Anders gesagt: die Farbpigmente werden nicht herausgelöst, sondern lediglich beim Bleaching entfärbt.

Professionelles Bleaching: Vorgehensweise

Voraussetzung für ein In-Office-Bleaching ist eine vorausgehende zahnärztliche Untersuchung der Zähne und dem Zahnfleisch. Die Zähne sollten ohne Kariesbefall sein und es sollten keine Zahnfleischentzündungen oder Parodontitis bestehen. Sind diese Punkte abgeklärt, kann das professionelle Bleaching beginnen. Im Folgenden werden die einzelnen Behandlungsschritte aufgeführt:

  1. Professionelle Zahnreinigung: Im ersten Schritt wird eine PZR durchgeführt, um Zahnstein und Verfärbungen gründlich zu entfernen.
  2. Bestimmung des gewünschten Farbtons der Zähne.
  3. Einsetzen von Wangen- & Lippenhalter: Das Instrument zieht Lippen und Wangen voneinander weg, damit alle Zähne, die aufgehellt werden sollen, freigelegt werden.
  4. Abdeckung des Zahnfleisches: Um zu verhindern, dass das hochkonzentrierte Bleaching Gel das umliegende Zahnfleisch reizt, wird dieses mittels einer Folie abgedeckt z. B. mit einem Kofferdam. Oft kommt zusätzlich auch flüssiger Kunststoff zum Einsatz wie beispielsweise OpalDam.
  5. Auftragen des Bleichmittels direkt auf die zu behandelnden Zähne.
  6. optionales Power-Bleaching: Durch Wärme, mittels UV-Licht oder Laser, soll der Bleaching-Vorgang beschleunigt werden.
  7. Kontrolle des Bleaching-Ergebnisses: Nach der Einwirkzeit wird der Grad der Aufhellung kontrolliert.
  8. Optionales Wiederholen des Bleaching-Vorgangs: Wenn das Ergebnis des professionellen Bleachings noch nicht zufriedenstellend ist, wird der Prozess in neuen Sitzungen wiederholt. Oftmals sind mehrere Sitzungen für ein optimales Ergebnis notwendig.

Wichtig zu wissen: Nach einem professionellem Bleaching, kann es vorübergehend zu empfindlichen Zahnhälsen und einer Sensibilität gegenüber Hitze und Kälte kommen. Des Weiteren sind leichte Irritationen des Zahnfleischs ebenfalls nicht auszuschließen. Unterstützend kann ein Fluorid-Gel aufgetragen werden und eine sensitive Zahncreme verwendet werden.

Verhalten nach dem professionellem Bleaching

Es ist zu empfehlen, direkt nach der Bleaching-Behandlung in einem Zeitraum von etwa 48 Stunden auf Nahrungs- und Genussmittel zu verzichten, die eine Zahnverfärbung bewirken könnten. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Getränke wie: Rotwein, Tee, Kaffee und Cola
  • Tabak (Nikotin)
  • Lebensmittel wie: z.B. Safran, Früchte (Heidelbeeren, Schwarzkirschen), Senf, Ketchup, Sojasoße und alle roten Soßen
  • potenziell färbende Mundspüllösungen

In-Office-Bleaching: Kontraindikationen

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Allergien gegen Bleichmittel
  • Milchzähne und Menschen unter 18 Jahren
  • Freiliegende Zahnhälse sowie tiefe Einrisse im Zahnschmelz
  • Andere Zahn- sowie Zahnfleischerkrankungen

Hochwertige Produkte für das professionelle Bleaching in der Zahnarztpraxis

Unser exklusiver Onlineshop Oral Care Center bietet Ihnen eine große Auswahl an Produkten für In-Office-Bleaching-Behandlungen. Dazu gehören Wirkstoffe, Instrumente, Hilfsmittel und Mittel zur Vor- und Nachbehandlung. Ganz besonders praktisch sind fertige Bleaching Sets, die bereits alles enthalten, was Sie für ein professionelles Bleaching am Patienten benötigen.

Sets für Walking-Bleach-Technik

Des Weiteren finden Sie auch Sets für das sogenannte interne Bleaching. Daher werden tote Zähne aufgehellt, die sich beispielsweise durch Gewebeverletzungen während einer Wurzelbehandlung dunkel verfärbt haben. In einem ersten Schritt wird dabei die Wurzelfüllung entfernt und das Bleichmittel dann direkt in das Innere des Zahns gegeben. Anschließend wird der Zahn provisorisch gefüllt. ist das gewünschte Ergebnis erreicht, wird der Zahn wieder mit einer Wurzelfüllung versehen.